Das X-Buch von Nauheim-Online

 Einen Beitrag hinzufügen | Zurück zu Nauheim-Online

29.05.2016 - 05:47


zeige Einträge 1 - 10 von 667 Einträgen
Naumer
Mail: naumer@gmx.de
Ort: Naum
» 10.Mai 2016 um 16:51Uhr «
Früher wurde die Jumelage von den Bürgermeistern angekurbelt. Heute gleicht das einer geheimen Militärmission - scheinbar weiß keiner was und soll auch keiner wissen. Hinterher steht es dann in der Zeitung und alle wundern sich, dass keiner mitmacht.
Kommentar von xbuch:
Wissen erwünscht? Einfach den Premium-Zugang von NO nehmen, dann ist alles klar
Politico
» 09.Mai 2016 um 06:03Uhr «
http://www.main-spitze.de/lokales/nauheim/nauheimer-verwaltung-legt-liste-der-ausschussmitglieder-vor_16881102.htm

Aha...
Ursula Ackley
Mail: Ackleyursula@aol.com
Ort: Nauheim
» 05.Mai 2016 um 22:17Uhr «
Es soll natürlich Herr Petersen heissen -hatte Probleme mit meinem Tablet☺
Ursula Ackley
Mail: Ackleyursula@aol.com
Ort: Nauheim
» 05.Mai 2016 um 19:43Uhr «
Der Kommentar von Herrn Petersdom zeigt,dass hier ohne Rücksicht auf Verluste ein verdienter Gemeindevorstand und langjähriger Vertreter der Interessen Nauheim abserviert wurde. Ziel war nicht, die beste Lösung für den betreffenden Verband zu erhalten, sondern einfach eine Position für die FDP zu gewinnen.
Er bleibt die Antwort schuldig, wie durch die FDP-Kandidatin die Interessen Nauheim besser vertreten werden als dies in der Vergangenheit der Fall war. Wenn er davon spricht dass allein die CDU-Führung hieran schuld sei, möge er doch bitte den Beleg für diese unsägliche Behauptung liefern.
Es ist doch offensichtlich bequener, keine politischen Argumente auszutauschen, sondern Nebenabreden zu Lasten Dritter zu treffen. Ein Vorgehen dieser Art zeugt nicht von politischer Hygiene und Vertrauenswürdigkeit
Gerd Petersen
Mail: gerdpetersen747@w...
Ort: Nauheim
» 02.Mai 2016 um 11:51Uhr «
zu dem Beitrag:"Dieser unwürdige Abgang wäre vermeidbar gewesen".
Dem kann ich nur zustimmen, aber daran sind nicht
SPD, FLN u. FDP schuld sondern allein die CDU- Führung.
Außerdem halte ich es für keine Schande, in einer Wahl zu unterliegen, sondern Ausdruck höchst demokratischer Willensbildung.
Sigrid Weber-Lister
Mail: weber-lister@t-on...
» 30.April 2016 um 22:44Uhr «
Ich bin immer wieder fasziniert wie unterschiedlich Wahrnehmung sein kann. In dem Forum Faires Miteinander werden Missstände thematisiert. Missstände, die in der Regel nicht nur eine Person, sondern mehrere Personen interessieren. Missstände aufzuzeigen, die durch die Gemeindeverwaltung verursacht wurden, als Hetze gegen die Gemeinde zu bezeichnen, finde ich schon ungewöhnlich.
Sehr geehrter Bürgervertreter, warum sprechen Sie von Hetze in diesem Zusammenhang?
Das Bedürfnis Missstände zu beseitigen, wurde den meisten von uns schon in die Wiege gelegt.
Die Informationen und Äußerungen auf der Facebookseite Faires Miteinander und die Informationen in Zeitungen und Parteiwebseiten gehören in völlig unterschiedliche Kategorien und sind somit nicht vergleichbar.
Und warum benutzen die Leute in diesem Forum eigentlich ein Pseudonym? Angst vorm BND oder vor sich selbst?
Marco Müller
Mail: m.mueller@gruene-...
» 30.April 2016 um 18:57Uhr «
was ich mal gemacht habe und dann habe ich den üblichen Sch...sturm abgekriegt.

Ich erinnere mal: 960 Punkte Grundsteuer B und alles in allem eine besch....eidene Kommunikation. Und als es darum ging sich mit den Leuten auseinanderzusetzen, haben die meisten Vodelstrauß gespielt. Ich kann die Leute verstehen und versuche da lieber am Ball zu bleiben. Im Grunde kann es mir auch egal sein, ob alle anderen das nicht tun.
Bürgervertreter
» 30.April 2016 um 17:17Uhr «
Ja, ich gebe zu, auch den Krempel in Facebook zu lesen, aber mich nicht zu beteiligen - was ich mal gemacht habe und dann habe ich den üblichen Sch...sturm abgekriegt. Sowas braucht doch kein Mesnch. Was mir auffiel, dass ernsthafte Beiträge nur von einem kommen, ein anderer aus der gleichen Partei hetzt gegen die Gemeinde, wann immer er eine Gelegenheit hat und der Rest gibt sich dann als zustimmende Mitläufer. Alles in allem sind es doch sehr wenige dort ( wenn man mal davon ausgeht, daß in besagter Gruppe über 600 Mitglieder sidn, argumentieren dort gerade mal ein Prozent oder zwei. Gemessen an der Wahlbevölkerung ist es noch viel viel weniger. Da sage ich nur: gut daß es noch verlässliche Informationsquellen gibt, seien es die Zeitungen oder sogar die Homepages der Parteien,mauch wenn diese selten aktuell sind.
Marco Müller
Mail: m.mueller@gruene-...
» 30.April 2016 um 13:48Uhr «
Ich möchte ja niemandem zu Nahe treten, aber insbesondere hier in 'diesem X-Buch' wandeln unter dem 'Anonymen' mehr aktuelle und vergangene Gemeindevertreter als 'Normalos'. Das merkt man immer dann, wenn interna gepostet werden. Und mit Klarnamen "entgegen-, bzw. aufgetreten" sind hier im X-Buch in den letzten Jahren Ursula Ackley, Matthias Rode, Johann Siegel, Ingo Waltz, Fritz Klink, Reinhard Laun und ich. Ansonsten wird es bei den Gemeindevertretern ziemlich eng.

Der anonymen Diskussion und auch Verunglimpfung ist in in den vergangenen 10 Jahren somit eigentlich außer der Redaktion in den schlimmsten Fällen keiner entgegengetreten. Jetzt, wo es ganz offenen Gegenwind in sozialen Netzwerken gibt, der in (aus meiner Sicht) 95% der Fälle eben nicht anonym, sondern ganz offen geäußert wird, regt man sich worüber auf? "Stört unsere Kreise nicht", war die Grundaussage und deshalb klatsche ich nicht. Es ist eben Zeitgeist. Viel schlimmer finde ich, das Kontakte über soziale Netzwerke immer kurz vor Wahlen hektisch aufgebaut werden und danach ebenso schnell wieder verschwinden. Dann kann man es auch lassen.
Sigrid Weber-Lister
Mail: weber-lister@t-on...
Ort: Nauheim
» 30.April 2016 um 09:01Uhr «
Meines Wissens ist Herr Däwes kein Mitglied bei sozialen Netzwerken. Wer kein Mitglied bei sozialen Netzwerken ist, hat auch meiner Meinung nach nicht die nötige Erfahrung diese sachgerecht zu kommentieren.
Seite:
1
23467
Dies ist das Gästebuch von Nauheim-Online
Das Gästebuch wurde bisher 69793 mal aufgerufen.